Sie sind hier: Startseite » Allgemein zum Sheltie

Allgemein zum Sheltie

Herkunft

Der Sheltie stammt von den Shetlandinseln im Nordosten Schottland und ist ein Kreuzungsprodukt aus Border-Collie und von Walfängern mitgebrachten Grönlandhunden, das man später durch Collies verfeinerte. Nach einer alten Geschichte soll auch die Rasse King Charles Spaniel am Zuchtvorgang beteiligt sein.

Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Sheltie in Großbritannien eingeführt. 1909 gründeten Züchter in Lerwick den Shetland Collie Club, dessen Mitglieder den Collie en miniature züchten wollten. Das stieß auf den energischen Widerstand der Colliezüchter, zumal der Sheltie seinerzeit keinesfalls einen einheitlichen Typ verkörperte. So kam es, dass seine offizielle Anerkennung durch den Kennel Club erst 1914 erfolgte. Noch heute ist seine Zuchtbasis, obwohl er ein beliebter Haushund ist, bedeutend geringer als die des Collies.

In Deutschland wird die Rasse vertreten durch den Club für Britische Hütehunde im sowie durch den 1. Shetland Sheepdog Club Deutschland e.V. Daneben wird die Rasse durch den Nationalen Rassehunde Club-Deutschland e.V vertreten.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Shetland_Sheepdog